predigt-2022-02-27

Predigt: Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Zur Predigtübersicht

Datum: 27.02.22
Bibelstelle: Nehemia 8,8-12
Redner: Markus Stanik

Zusammenfassung:

Die Israeliten feiern ein Fest. Es wird gejubelt, gegessen und getrunken – und dann heißt es: Die Freude am Herrn ist unsere Kraft.

Wie ist das zu verstehen?

Ich stelle mir das zum Beispiel so vor: Wenn ich es schaffe, mich morgens direkt nach dem Aufstehen schon auf den Tag mit Gott zu freuen, wenn ich da schon darauf gespannt bin, was ich Tolles mit Gott erleben werde, dann geht es sicher mit mehr Kraft in den Tag.

Die Freude auf die Begegnungen mit Gott im Tagesablauf gibt uns Kraft. Wenn ich mit Freude über Gott morgens aufstehe: Was kann mir geschehen?

Für mich ist es wichtig, den Tag morgens Gott in die Hände zu legen. Damit werden ein Teil meiner Probleme auf einmal winzig klein und ich kann mich auf die Freude an Gott konzentrieren. Das gibt mir eine komplett andere Perspektive.

Viele der Probleme sind dadurch leider nicht weg, aber die Probleme aus Gottes Perspektive zu betrachten, ist manchmal sehr hilfreich. Probiert das mal aus.

Vielleicht ist es uns in den letzten Tagen wieder einmal stärker bewusst geworden, wie dringend wir Gottes Kraft und Stärke brauchen.

Wir sehen wir das Böse, wie der Krieg wieder näher an uns heranzieht. Mit über 75 Jahren Frieden und Wohlstand waren wir unglaublich gesegnet – aber wir haben uns in dieser Wohlfühlzone eher von Gott weg bewegt.

Jetzt mit dem Krieg in der Ukraine sehen wir, wie schnell Krieg und Leid uns wieder einholen könnten und wie nahe das ist. Aus fast heiterem Himmel ist der Krieg vor unserer Haustür da, Menschen bringen sich wieder gegenseitig um und verursachen unermessliches Leid. Da braucht es nichts Wichtigeres als Gottes Kraft und Stärke. Ich finde es sehr wichtig, dass wir insbesondere für unsere christlichen Brüder und Schwestern in dem Konflikt beten, dass Gott gerade in dieser Situation ganz nahe bei Ihnen ist.

Freude über Gott ist die Reaktion auf Gottes Handeln in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Wir können wir uns darauf verlassen: Gott wird immer da sein.

Wir haben das in der Vergangenheit erlebt. Erzählt weiter, wie Gott an Euch oder eurer Familie oder der Gemeinde schon gewirkt hat und vergesst es nicht. Erzählt das euren Kindern.

Freut euch daran, was Gott in der Gegenwart tut, wie wir jeden Tag sehen können, was Gott uns schenkt, wo Gott im Leben hilft.

Und freut euch darauf, was Gott noch in der Zukunft für euch geplant hat und tun wird und was wir noch alles mit ihm erleben werden.

Freut euch, denn die Freude am Herrn ist unsere Stärke.