predigt-2021-08-01

Predigt: Leben unter Gottes Herrschaft

Zur Predigtübersicht

Datum: 01.08.21
Bibelstelle: Josua 5,13-15
Redner: Gerhard Scharf

Zusammenfassung:

Welches große Problem beschäftigt Sie zurzeit?

Oft denken wir ja: „Wenn dieses eine Problem vom Tisch ist, dann kann ich wieder durchatmen, dann wird mein Leben wieder so, wie es sein soll.“

Aber meist atmen wir nach der Lösung eines Problems nur kurz auf – und schon steht ein anderes Problem vor uns. Es gibt keinen problemfreien Raum in dieser Welt und auch nicht in unserem Leben.

Josua stand vor Jericho, vor seinem großen Problem. In der schlaflosen Nacht schauen die Probleme manchmal noch viel größer aus, als sie tatsächlich sind.

In dieser Situation wagt Josua einen Blickwechsel: Und es begab sich, als Josua bei Jericho war, dass er seine Augen aufhob … (Josua 5,13)

Josua sah darüber hinaus, was vor Augen stand. Anstatt auf unsere Probleme zu starren, können wir aufsehen auf einen großen Gott:

  • Lasst uns aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens. (Hebräer 12,2)
  • Die auf ihn sehen, werden strahlen vor Freude. (Psalm 34,6)

Als Christen kennen wir einen Gott, der größer ist als alle Probleme dieser Welt. Gott steht hinter allem, was mir widerfährt.

Dabei können wir Gott nicht vor unseren Karren spannen. Gott hat die Freiheit und das Recht, Nein zu sagen. Gott sprengt unsere Vorstellungen und Grenzen. Gott ist größer.

Wenn wir Gott unser Leben zur Verfügung stellen, dann entdecken wir Freiheit! Unser Leben ist von Ewigkeit her so konstruiert, dass es nur unter der Regie Gottes, unter der Herrschaft Jesu richtig gelebt werden kann.

Diese Herrschaft Jesu ist eine liebevolle Herrschaft: „Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig.“ (Matthäus 11,29)

Die Lösung der Probleme ist nicht die Lösung der Probleme – sondern die Herrschaft Gottes über mein Leben.