predigt-2021-05-02

Predigt: Das größte Geschenk

Zur Predigtübersicht

Datum: 02.05.21
Bibelstelle: Römer 1,17
Redner: Markus Stanik

Zusammenfassung:

Wie reagieren wir auf ein Geschenk?

Die Kinder sind ja meist sehr schnell begeistert: Ein tolles Geschenk würde wohl kein Kind ernsthaft ablehnen.

Bei uns Erwachsenen ist das alles schon ganz anders. Wir machen uns alle möglichen Gedanken und Überlegungen dazu. Über einige Geschenke freut man sich jahrelang, andere würde man am liebsten direkt wieder zurück geben.

Heute geht es um das Geschenk Gottes an uns. Gott hat uns ein riesiges Geschenk gemacht:

In der Guten Nachricht macht Gott seine Gerechtigkeit offenbar: seine rettende Treue, die selbst für das aufkommt, was er vom Menschen fordert. Nur auf den vertrauenden Glauben kommt es an, und alle sind zu solchem Glauben aufgerufen. So steht es ja in den Heiligen Schriften: „Wer durch Glauben vor Gott als
gerecht gilt, wird leben.“
(Römer 1,17)

Wie schnell vergessen wir, was Gott uns geschenkt hat? Wissen wir das noch?

Nur auf den vertrauenden Glauben zu Gott kommt es an. Wir sind erlöst durch Gottes Gnade, durch Ihn von allem befreit und reingewaschen. Ist das alles für meine Beziehung zu Gott?

Gott kommt selbst für das auf, was er von uns fordert. Das ist alles geschenkt? Zu schön, um wahr zu sein?

Es ist wahr! Die meisten Christen haben das schon häufig gehört, aber leben wir das auch? Haben Sie das Geschenk schon angenommen und ausgepackt?

Der einzige Weg ist Gottes Gnade – Sola Gratia. Durch Gottes Gnade sind wir erlöst. Lasst uns immer daran denken, dass Gott uns seine Gnade als größtes Geschenk gemacht hat:

  • Wenn das aber ein unverdientes Geschenk war, dann hatte es nichts mit eigenen Leistungen zu tun. Sonst wäre ja sein Geschenk nicht mehr unverdient. (Römer 11,6)
  • Denn nur durch seine unverdiente Güte seid ihr vom Tod gerettet werden. Das ist geschehen, weil ihr an Jesus Christus glaubt. Es ist ein Geschenk Gottes und nicht euer eigenes Werk. (Epheser 2,8)
  • Wir glauben doch, dass wir allein durch die Gnade des Herrn Jesus gerettet werden. (Apostelgeschichte 15,11)
  • So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. (Römer 8,1)