predigt_2019-09-08

Predigt: Erfolgreich und unzufrieden

Zur Predigtübersicht

Datum: 08.09.19
Bibelstelle: Jona
Redner: Markus Stanik

Zusammenfassung:

Jona hat den größtmöglichen Erfolg und ist damit extrem unzufrieden. Er fängt an, Gott anzuklagen und mit Gott zu hadern. Welch eine komische Situation.

Wie dankbar bin ich Gott gegenüber für die vielen Dinge, die gut bei mir sind?

Jona fand es selbstverständlich, dass ein Baum wuchs, um ihm Schatten zu spenden. Kein Dank Gott gegenüber – nur ein Gejammer, als der Baum wieder eingeht.

Gott hat uns noch so viel mehr geschenkt. Wer jeden Tag dankbar anfängt, bekommt eine ganz andere Perspektive.

Im Danken können wir den Blick auf Gott richten und immer wieder darüber staunen, was er getan hat.

Dies ist besonders wichtig wegen der vielen Ablenkungen um uns herum. Wir sind von so vielen Reizen überschwemmt, welche vielleicht den klaren Blick auf Gott vernebeln. Wir jagen vielen Dingen nach, von denen wir meinen, dass sie uns glücklich machen – aber oft bewirken sie eher das Gegenteil.

Wenn wir in der Dankbarkeit zu Gott bleiben, verheißt uns die Bibel das Heil Gottes. Der Dank bring uns viel näher zu Gott.

Was wäre wohl passiert, wenn Jona Gott auf Knien gedankt hätte dafür, dass er Ninive gerettet hat? Faszinierend, was wir hier über Gott und Mensch lernen können.

Der Dank ist ein Schlüssel dafür, dass es uns gut geht. Indem wir Gott für alles danken, gewinnen wir unglaublich an Lebensqualität.