predigt_2018-03-25

Predigt: Agnus Dei – Das Lamm Gottes

Zur Predigtübersicht

Datum: 25.03.18
Bibelstelle: Johannes 1,29
Redner: Klaus Fischer

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Schon früh in der Bibel lesen wir von einem Schaf als Opfertier (1. Mose 22,7).

Im 2. Buch Mose Kapitel 12 wird das Passahfest eingesetzt und detailliert beschrieben. Hier spielt das Passahlamm eine bedeutende Rolle. Es werden präzise Vorschriften gegeben, welcher Natur das Lamm sein soll: Fehlerfrei, einjährig. Das Blut dieses Lammes wird zum Schutz der Israeliten an die Pfosten und Oberschwelle der Tür gestrichen und dient Gott als Zeichen, so dass die Menschen in jenem Haus vor dem Gericht verschont werden.

In späteren Anweisungen in den Büchern Mose finden wir mehrere Hinweise darauf, dass der Mensch einem Opfertier die Hand auflegen sollte, um so die eigene Sünde auf das Tier zu übertragen, bevor dieses dann symbolisch geopfert wurde.

Der bekannte Prophet Jesaja schreibt sehr viel über die Geburt und das Leben des Messias. Er berichtet detailliert vom Tod Jesu am Kreuz und dessen Bedeutung. Jesus wird dabei als ein Mensch beschrieben, der wie ein Lamm geschlachtet wird.

Die Frucht Jesu Christi sind gerechte Menschen, die durch seinen Opfertod gerettet werden. Dazu hat Jesus gleich einem Lamm zuerst die Sünde der Menschen auf sich genommen und wurde dann stellvertretend für sie geopfert.

Johannes der Täufer hat sein ganzes Leben darauf ausgerichtet, die nahe bevorstehende Ankunft des Messias zu verkünden. Als er schließlich Jesus auf sich zukommen sieht, zeigt er auf den HERRN und bezeugt: "Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!" (Johannes 1,29)

Wir dürfen dieses Opfer für uns persönlich annehmen. Jesus ist als Lamm Gottes an unserer Stelle bestraft worden und hat so den größten Sieg für die Menschheit errungen: Er hat jeden frei gemacht, der dieses Opfer für sich in Anspruch nimmt.

Die Herrnhuter Brüdergemeinde schreibt auf ihr Logo: "VICIT AGNUS NOSTER – EUM SEQUAMUR". Unser Lamm hat gesiegt – lasst uns ihm folgen!

Lassen Sie sich einladen, diesem Lamm zu folgen, sein Opfer für sich persönlich gelten zu lassen und in der dadurch gewonnenen Freiheit vor Gott in der Nachfolge Jesu zu leben!