predigt_2017-09-10

Predigt: Ungeduld ist keine Tugend

Zur Predigtübersicht

Datum: 10.09.17
Bibelstelle: Psalm 103,8; Galater 5,22; Jakobus 5
Redner: Hans-Peter Dinter

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Auf einem Wahlplakat ist derzeit der Slogan "Ungeduld ist auch eine Tugend" zu sehen.

Wir warten und warten und warten – und unsere Lebenszeit rinnt uns durch die Finger. Wer möchte da nicht die Ärmel hochkrempeln und auf den Putz hauen?

Aus der Sicht Gottes ist Ungeduld allerdings alles andere als eine Tugend. Sie hat vielmehr eine zerstörerische Wirkung.

Gedanken zur Geduld im christlichen Kontext:

  1. Von der Geduld Gottes

    Gott lädt alle Menschen ein zu seinem großen Fest. Dabei hat er Geduld, einen langen Atem: Es wäre zu schade, wenn das Fest beginnen würde und Stühle unbesetzt wären:

    • Psalm 103,8: Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte.
    • Psalm 86,15: Aber du bist ein gnädiger und barmherziger Gott. Deine Geduld ist groß, deine Liebe und Treue kennen kein Ende.
  2. Von der Geduld als Frucht des Geistes

    Geduld ist nicht in erster Linie eine menschliche Leistung, sondern Ausdruck eines vom Geist Gottes erfüllten Lebens:

    • Galater 5,22.23: Die Frucht hingegen, die der Geist Gottes hervorbringt, besteht in Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Rücksichtnahme und Selbstbeherrschung.
  3. Von der Geduld als Herausforderung

    Weil Christen geduldig sein können, werden sie herausgefordert, geduldig zu leben. Ungeduldiger Glaube verzettelt sich in Nebensächlichkeiten. Wachstum braucht Zeit:

    • Jakobus 5,7.8: So seid nun geduldig, Brüder und Schwestern, bis zum Kommen des Herrn. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen. Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe.
    • Hebräer 12,1-2: … Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens …