predigt_2017-03-05

Predigt: Der Sämann und der vierfache Acker

Zur Predigtübersicht

Datum: 05.03.17
Bibelstelle: Matthäus 13,1-23
Redner: Namroud Yahkup

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Im Gleichnis vom Sämann beschreibt Jesus das menschliche Herz als "4faches Ackerfeld", auf das die Saat des Wortes Gottes ausgesät wird – die beste Saat, die es gibt in dieser Welt!

Je nach Beschaffenheit des Bodens bringt diese Saat Frucht – oder auch nicht:

  • Die gestohlene Saat (Verse 4 & 19)

    Die Saat, die auf den harten Boden fällt, wird von den Vögeln weggepickt.

    Was nimmt uns die Kraft? Wer stiehlt den Segen aus unserem Leben?

  • Die verbrannte Saat (Verse 6 & 21)

    Aus der Saat, die auf felsigen Boden fällt, wächst zwar eine Pflanze, aber sie schlägt keine tiefen Wurzeln – und so verbrennt die Sonne die junge Pflanze.

    Ist unser Glaube so fest im Wort Gottes verwurzelt, dass er auch in Schwierigkeiten standhaft bleibt und trägt?

  • Die erstickte Saat (Verse 7 & 22)

    Die Saat, die unter die Dornen fällt, wird erstickt.

    Lassen wir uns von Sorgen und Verplichtungen des Alltags davon abhalten, das Wort Gottes in uns aufzunehmen?

  • Die verliebte Saat (Verse 8 & 23)

    Die Saat, die auf gutes Erdreich fällt, bringt Frucht – 100fach, 60fach oder 30fach.

    Ist mein Herz ein "guter Boden" für Gottes Wort? Gebe ich Gott Raum in meinem Leben? Bringt mein Leben vielfache Frucht, die Gott ehrt?