predigt_2016-09-18

Predigt: Leiterschaft

Zur Predigtübersicht

Datum: 18.09.16
Bibelstelle: 1. Petrus 5,1-12
Redner: Hans-Peter Dinter

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Jede Form der Gemeindeleitung hat etwas zu tun mit den Leitungsprinzipien, die wir aus der Schrift ableiten können. Die Herausforderung ist dabei, dass wir diese Prinzipien umsetzen müssen in das kulturelle Umfeld, in dem wir uns bewegen.

Folgende Fragestellungen sind hier wichtig:

  • Die Frage nach den Besitzverhältnissen

    "Weidet die Herde Gottes." Die Gemeinde ist "Herde Gottes" – sie ist immer Gottes Gemeinde. Der Hirte kümmert sich um Schafe, die ihm nicht gehören.

    Gemeindeleiter sollen besonders aufmerksam und respektvoll mit den Schafen umgehen – auch wenn das nicht immer einfach ist.

  • Die Frage nach der Aufgabenstellung

    "Weidet die Herde Gottes." Aufgabe der Hirten ist es nicht, die Herde bei Laune zu halten. Sie sollen dafür sorgen, dass sie grünes Gras finden und ausruhen können, dass sie geschützt sind vor der Mittagshitze.

    Gemeindeleiter sollen die Herde an Orte führen, wo ihr geistliches Leben wachsen kann. Sie sollen Gelegenheiten schaffen, dass die Herde zur Ruhe kommen kann.

  • Die Frage nach der Art und Weise, wie Leitungsaufgaben ausgeübt werden

    "Weidet die Herde Gottes … als Vorbilder der Herde." Junge Menschen suchen nach Mustern, nach Vorbildern. Selbstverständlich muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Und trotzdem tut es gut, Menschen zu sehen, die einem ein interessantes Schnittmuster vorleben.

    Gemeindeleiter sollen als "Mustervorlage" für andere gelten. Dabei müssen sie nicht perfekt sein. Ein "mustergültiger" Leiter ist auch jemand, an dem andere ablesen können, wie man mit Fehlern und auch mit Schuld umgeht. Leiter sind Leute, die bereit sind zur Veränderung. Es sind Leute, die Jesus lieb haben.