predigt_2016-06-05

Predigt: Taufe

Zur Predigtübersicht

Datum: 05.06.16
Bibelstelle: Apostelgeschichte 2,38; Römer 6,3.4 u. a.
Redner: Klaus Fischer

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Bei einer Schiffstaufe heißt es z. B.: "Ich taufe dich auf den Namen 'Alexander von Humboldt II'". Diese Art der Namenstaufe ist ein passiver Akt: Das Objekt wird nicht gefragt und tut nichts dazu.

Bei der christlichen Taufe geht es um eine Taufe in ein neues Leben hinein: "Ich taufe Dich auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.". Diese Art der Glaubenstaufe ist ein aktiver Akt: Der Täufling versteht den Sinn der Taufe für sein Leben und äußert von sich aus bewusst den Wunsch, getauft zu werden. Dem geht eine Veränderung im Leben voraus: der Beginn eines neuen Lebens mit Jesus, das Annehmen seiner Gnade und Vergebung.

Was bedeutet die Taufe?

  • Jesus fordert uns auf, die Jünger zu taufen (Matthäus 28,19).
  • Die Taufe bezeugt unsere Wiedergeburt (Apostelgeschichte 2,38).
  • Ich bekenne mich in der Taufe zu Jesus (Matthäus 10,32).
  • Die Taufe ist ein Bild für Tod und Auferstehung in Jesus (Römer 6,3.4).