predigt_2016-01-24

Predigt: Geht hin und macht zu Jüngern

Zur Predigtübersicht

Datum: 24.01.16
Bibelstelle: Matthäus 28,18-20
Redner: Klaus Fischer

Um die Predigt herunterzuladen, drücken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf und wählen dann "Ziel speichern unter" …

Zusammenfassung:

Die Bibel macht deutlich, dass der Mensch, der die Vergebung Jesu nicht für sich annimmt, unter Gottes Gericht steht. Das trifft auch auf manche Freunde von uns zu. Ist uns das egal?

Als Christen sind wir für viele Menschen DER Weg Gottes, sie anzusprechen. Wie oft nehmen wir das wahr? Sind wir uns des Auftrags bewusst, den Jesus uns gegeben hat?

Begriffe wie Gott, Schöpfer, Gerechtigkeit, Sünde und Tod sind politisch nicht mehr korrekt, weil "Toleranz" in unserer Zeit das Wichtigste ist. Und doch sind wir beauftragt, das Geschenk des ewigen Lebens zu überbringen.

Wie das praktisch geschehen kann, zeigt uns der Bericht von Philippus und dem Finanzminister Äthiopiens (Apostelgeschichte 8,26-40).

Gleichen Sie eher Philippus? Dann geht es darum, den Mut aufzubringen, wieder mehr von Jesus zu erzählen und Leute anzusprechen, die den wichtigsten Schritt in ihrem Leben noch gar nicht gemacht haben.

Oder identifizieren Sie sich eher mit dem Finanzminister? Dann fangen Sie das neue Leben mit Jesus an, vertrauen Sie Jesus Ihr Leben an.